Konzertverschiebung
30. März 2020
„Klänge der Hoffnung“ Video aus dem Gewandhaus
15. Mai 2020

Livestream-Konzert im Werk 2

Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ der Stiftung Friedliche Revolution in Leipzig will auch in Corona-Zeiten mit und durch Musik zu Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen beitragen. Dazu nutzte das Projekt in jüngerer Zeit zwei digitale Angebote, die auch über die Stadt Leipzig und den westsächsischen Raum hinaus auf große Resonanz gestoßen sind. 

Den Auftakt bildete das Livestream-Konzert am 25. April im Leipziger Werk 2, das vom unabhängigen Livestream-Kanal LeipStream aus dem Soziokulturellen Zentrum auf Youtube und auf Facebook übertragen wurde. Das Publikum hatte zu Hause am Bildschirm die Möglichkeit, live zu applaudieren oder auch Kommentare zu senden (siehe das Video auf YouTube). 

Damit verbunden war der Aufruf, in Not geratene freiberufliche Musiker*innen mit einer Spende zu unterstützen. Diesem Aufruf folgten viele Zuschauer*innen. Insgesamt konnten jetzt 1845€ an den Sächsischen Musikrat übergeben werden, der die Weiterleitung an freiberufliche Musiker*innen gewährleistet. Wir danken allen Spender*innen und Spendern.