Klänge der Hoffnung im Johann Walther Gymnasium Torgau

Auszeichnung im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018
27. März 2019

Klänge der Hoffnung im Johann Walther Gymnasium Torgau

Zwei Workshops (6.5. und 13.5. 2019) für Gesang und Rhythmus und ein Konzert (16.5.2019) in der Aula des Johann Walther Gymnasiums Torgau ermöglichte Schülern einen Einblick in die Klangwelt der orientalischen Musik.

Der Workshop wurde gestaltet von den Musikern des Netzwerkes Klänge der Hoffnung: Karolina Trybala (Moderation & Gesang), Ali Pirabi (Santur), Basel Alkatrib (Oud) und Tilmann Löser (Moderation & Klavier).

Der Workshop bot Kindern der 5. und 6. Klasse die Möglichkeit mit professionellen Musikern aus dem Netzwerk „Klänge der Hoffnung“ zu arbeiten. Hautnah erlebten sie die interkulturelle Vielfalt. Im Abschlusskonzert präsentierten sie ihren Mitschülern des Gymnasiums die gemeinsam erarbeitete Musik.

Nachdem 1. Konzert in der Theaterakademie Delitzsch am 12.4. war dies das zweite Netzwerk-Konzert der Serie „Klänge der Hoffnung“ im Rahmen des vom Sächsischen Ministerium für Gleichstellung und Integration geförderten Projektes „Begegnung durch Musik in Leipzig und Nordsachsen“.